Neu genutzt – upcycling – so war es

Am Mittwoch, 31.07.2019 stand der erste Programmpunkt des Jubiläums-CSU-Ferienprogramms auf dem Plan! Dieses Jahr feiert die Aktion bereits ihr 20-jähriges Bestehen.

Mit 17 Kindern fuhren wir unter der Leitung von Katrin Geiger mit Privat-PKWs zum Kreismuseum Bogenberg. Motto des Nachmittags war „ Neu genutzt-upcycling! Volksfestzier und Kronkorkenskulpturen“, ein Gemeinschaftsprojekt des Kreismuseums und des ZAW Straubing.

Sehr herzlich wurden wir empfangen und bevor es zum Basteln ging, gab uns Frau Michal vom Kreismuseum einen kleinen Einblick in die aktuelle Sonderausstellung „Vom Reiz der alten Dinge. Museumsobjekte neu gesehen“.

Frau Michal vom Kreismuseum Bogenberg gibt einen Einblick in die aktuelle Sonderausstellung

Das war natürlich die perfekte Überleitung, da wir auch „aus alt wird neu“ basteln wollten. So konnten im Anschluss alle Kinder an drei verschiedenen Arbeitsplätzen kreativ werden. Unter der Anleitung von Frau Zwerger und Frau Ebenbeck vom ZAW konnten die Kids Volksfestschmuck, Kronkorkenmännchen, Rasseln oder was die Fantasie hergab formen.

Alle, sowohl Jungs und Mädels, als auch die Begleitmamas waren mit großem Einsatz und Eifer am Werk und so entstanden wunderschöne und kreative Werke.

Spontan bot uns Frau Michal vom Kreismuseum ein Fotoshooting „anno dazumal“ an. Die Kinder konnten sich in Kleidung um das 19. Jahrhundert werfen und wurden dann vor der entsprechenden Kulisse von Steffi Rößner fotografiert. Es war gar nicht so leicht für ein Foto ernst zu schauen, wie es früher einfach üblich war. Die Ergebnisse bekommen die Eltern und Kinder per E-Mail in den nächsten Tagen zu sehen.

Zum Abschluss führte uns Frau Michal noch ums Kloster und in die Wallfahrtskirche und erzählte allerlei wissenswertes und Interessantes. So endete der Nachmittag mit Kreativem und Kulturellem.

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten und Helfer!!! Ganz besonders auch an das Team vom Kreismuseum und die Damen vom ZAW. Wir können den Workshop aus tiefstem Herzen empfehlen. Also schaut doch einfach mal vorbei.

                                                                                     Katrin Geiger

Bouldern in der alten Ziegelei

Gemeinsam mit einem Trainer bouldern wir in der alten Ziegelei und gehen anschließend unsere leeren Mägen in der Straubinger Innenstadt füllen.

  • Datum: 04.09.2019
  • Zeit: 17:30 bis ca. 21:30 Uhr
  • Ort: Boulderhalle Alte Ziegelei Straubing
  • Kosten: 15 € pro Kind zzgl. Geld für das anschließende Abendessen
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Treffpunkt: Pfarrer-Handwercher-Platz in Oberschneiding
  • Leitung: Nina und Markus Vogt

Bitte beachtet, daß die Anmeldungen für diesen Programmpunkt bis zum 10.08.2019 vorliegen müssen, da wir die Trainer an die Anzahl der gemeldeten Kinder anpassen müssen.

Ausserdem benötigen wir von allen Teilnehmern eine unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern. Diese findet Ihr zum Download hier:

https://www.boulderhalle-straubing.de/wp-content/uploads/2018/11/Einverständniserklärung-unter14.pdf

http://kids.csu-oberschneiding.de/wp-content/uploads/2019/07/Einverständniserklärung-über-14.pdf

Bitte am 04.09.2019 mitbringen oder vorher per Email an kids@csu-oberschneiding.de schicken.

Bouldern in der alten Ziegelei weiterlesen

O`Gspuit ist

Spielenachmittag im Antoniusheim

Gemeinsam mit Bewohnern des Antoniusheimes durchlaufen wir verschiedene Spielstationen passend zum bevorstehenden Gäubodenfest

  • Datum: 07.08.2019
  • Zeit: 13:30 bis 16:00 Uhr
  • Ort: Garten des Antoniusheimes
  • Alter: ohne Beschränkung
  • Leitung: Katrin Geiger und Michaela Bernhard
O`Gspuit ist weiterlesen

Gemeinsames Ferienprogramm der CSU, FU und JU in Oberschneiding

Das Schuljahr neigt sich dem Ende und damit wird es Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man die Ferien aufregend gestalten kann. Wir waren in den letzten Wochen bereits kreativ und nun steht es: unser Ferienprogramm für die Sommerferien 2019.

Die Flyer gehen jetzt in den Druck, werden dann losfliegen und im Verlauf der nächsten Woche in jedem Oberschneidinger Briefkasten landen.

Für alle, die den Flyer noch einmal brauchen, gibt es ihn nachfolgend als Download.

Ferienprogramm-2019.pdf

Die Anmeldung zu den einzelnen Programmpunkten ist für alle ab dem 14. Juli 2019 ab 19 Uhr möglich. Vorherige telefonische Reservierungen sind aus Fairnessgründen nicht möglich.

Telefonische Rückfragen sind natürlich trotzdem jederzeit möglich.

Viele Grüße von Eurem Organisationsteam

AUF DIE KARTOFFEL, FERTIG – LOS!

Beim letzten Ferienprogrammpunkt der CSU Oberschneiding konnten rund 30 Kinder bei strahlendem Wetter noch einmal einen erlebnisreichen Nachmittag auf dem Geiger Hof verbringen. Von Franz und Katrin Geiger erfuhren sie alles rund um die tolle Knolle. Wie wird sie angebaut und geerntet, was kann man alles damit machen und noch vieles mehr.

Lehrreiches von Franz Geiger

Auf dem Feld angekommen, staunten die Teilnehmer nicht schlecht, als sie das altertümliche Gerät bei der Arbeit sahen. Mit dem 70 Jahre alten Schmotzer Schleuderroder oder auch „Kartoffelhexe“ genannt, wurden die Kartoffeln aus der Erde befördert und seitlich auf das Feld geschleudert. Voller Eifer sammelten die Kinder die gelben Feldfrüchte ein und freuten sich über jede Knolle – egal ob groß oder klein. Die Säcke füllten sich immer mehr und die Kinder waren richtig stolz auf ihre geleistete Arbeit.

Wie vielseitig sich die tolle Knolle verarbeiten lässt und wie lecker sie schmeckt, erfuhren die Kinder anschließend beim Kartoffeldruck, Kartoffelweitwurf oder beim Waffelbacken mit Kartoffelteig. Und wie herrlich in Schale gedämpfte Kartoffeln mit Butter und Salz schmecken, begeisterte nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern.

Ein toller erlebnisreicher Nachmittag, mit vielen Eindrücken rund um die tolle Knolle. Und am Ende durften die Kinder natürlich ihre „gesammelten Schätze“ und ihre gebastelten Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Die Verantwortlichen des CSU Ferienprogramms Oberschneiding konnten wieder zufrieden sein. Rund 140 Kinder und Jugendliche erlebten ein vielseitiges und abwechslungsreiches Ferienprogramm in Oberschneiding. Und man darf gespannt sein, was sich die Organisatoren unter der Leitung von Michaela Bernhard 2019 überlegen, wenn es heißt: Auf geht’s zum 20. Ferienprogramm der CSU Oberschneiding.

Herzlichen Dank an alle die dabei waren, die uns unterstützt und begleitet haben und die immer wieder mit ganzem Herzen dabei sind.

Text: Claudia Anzinger, Fotos: Stefanie Rößner

Und weil sie den Kindern gar so gut geschmeckt haben, gibt`s hier zum selber machen das Rezept zu den Kartoffelwaffeln:

für ca. 8 Waffeln

Zutaten:

  • 250 g gekochte Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 50 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 130 g Maismehl
  • 1 Tl Backpulver, glutenfrei
  • 50 g Honig
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Kartoffeln warm durch die Kartoffelpresse drücken. Eier, Sahne, Milch, Maismehl, Backpulver und Honig dazu geben und mit dem Mixer  zu einem glatten Teig verrühren. In einem gefetteten Waffeleisen 8 Waffeln ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben.

Und dann nur noch schmecken lassen.

EIN NEUES ZUHAUSE FÜR WILDBIENEN & CO

geschafft – ein tolles Exemplar eines Insektenhotels

Beim CSU Ferienprogramm Oberschneiding war dieses Mal handwerkliches Geschick gefragt. Rund 30 Kinder bauten voller Elan und hochkonzentriert Insektenhotels zusammen und befüllten diese anschließend mit geeigneten Nistmaterial. Unter der Leitung von Helga und John Metz erlebten die Teilnehmer einen lehrreichen und kurzweilen Nachmittag. 

alles gut vorbereitet durch die Zimmerei Schmerbeck
kleine Handwerker
Girlpower am Akkubohrer
Helga Metz zeigt den Kindern wie es geht
das Häuschen ist schon fast fertig
nur noch befüllen
während an anderer Stelle noch tatkräftig geschraubt wird
letzte Lücken werden mit Material befüllt
fast fertig!


Zunächst durften sich die Kinder aus den einzelnen Holzteilen, die von der Zimmerei Konrad Schmerbeck schon vorgefertigt worden waren, ein „Hotel“ zusammenstellen und mit einem Akkuschrauber fest verschrauben. Da wurde lautstark gebohrt, getackert und fachgesimpelt, was das Zeug hielt. Anschließend wurden die Nisthilfen mit diversen Nistmaterialien, die eigens anhand der Vorgaben des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Straubing vorbereitet und gesammelt worden waren, bis auf den letzten Millimeter befüllt. So werden die Insektenhotels den Ansprüchen der einzelnen Bewohner als Nistplatz oder als Überwinterungsmöglichkeit gerecht.

Die fertigen Insektenhotels


Für die fleißigen Handwerker gab es nebenbei Kuchen und Getränke zur Stärkung. Und am Ende des Nachmittages konnte jedes Kind sein individuelles Insektenhotel voller Stolz mit nach Hause nehmen und an einem geeigneten Platz im Garten aufhängen.

Bürgermeister Ewald Seifert unterstützte tatkräftig die jungen Handwerker

Auch Bürgermeister und CSU Vorsitzender Ewald Seifert war hochkonzentriert und unterstütze die Kinder bei ihrem handwerklichen Eifer

Text und Foto: Claudia Anzinger, Fotos: Stefanie Rößner